UNSERE PHILOSOPHIE

Die hauswirtschaftlichen Dienstleistungen decken ein menschliches Grundbedürfnis ab, sie betreffen somit den einzelnen Menschen sehr direkt. Entsprechend viel hängt davon ab, ob dieser Dienst professionelle Qualität und menschliches Einfühlungsvermögen in sich vereint.

Wo das Essen schmackhaft, schön angerichtet und gesund ist, wo sich die Räumlichkeiten ansprechend und sauber präsentieren, wo die Wäsche regelmässig besorgt wird, wo man auf die Details achtet, da entsteht Lebensqualität.

Die dienstleistende Person wird dabei selbst bereichert: Indem sie ihre Fähigkeiten für ein lohnendes Ziel einsetzt, nämlich für das Wohlergehen konkreter Menschen, entfaltet sie sich selbst als Mensch. Darauf richtet sich die Ausbildung in unseren Betrieben aus. Sie will sowohl die Mitarbeiterinnen als auch die Bewohner und Bewohnerinnen der Häuser in den verschiedenen Aspekten ihrer Persönlichkeit fördern. Hier liegt die eigentliche Motivation unseres ganzen Bemühens.

Die Lehrbetriebe der Kulturgemeinschaft Arbor (www.arbor.ch) sind Studentenhäusern und Bildungszentren angegliedert. Es handelt sich um kleine, überschaubare Betriebe mit 25-35 Betten.

Die hauswirtschaftlichen Betriebe sind verantwortlich für die Mahlzeiten, Reinigungen, Instandhaltungen, den Office- und Servicebereich wie auch für die Besorgung der Wäsche der Bewohner und der verschiedenen Bereiche des Betriebs.

In diesen Betrieben können sich Jugendliche zur Köchin EFZ oder zur Hotelfachfrau EFZ ausbilden.

Unser Leitbild:     

 

        Esche Neuhaus 2012 13                    Esche Neuhaus 2014 15                     Lehrbetriebe 16 17

Tätigkeitsbericht 2012-13     Tätigkeitsbericht 2014-15      Tätigkeitsbericht 2016-17